Start <<<< Musik <<< Verlag << CDs < [3. Maskenball]

 

CD Maskenball: 14,- € (zuzügl. Porto/Verp. 3,- €)

Die 17 Lieder dieser CD wurden in einem Tonstudio am
07., 08. und 09.06.04
aufgenommen und nur was Hall und Lautstärke anbelangt nachbearbeitet.  Man möge mir deshalb den einen oder anderen Fehler auf der CD verzeihen. 

Die CD entstand zu Pfingsten 2004.

Die Lieder wurden zum Titel "Maskenball" zusammen gestellt.

Keine Bestellung mehr möglich

 

leer
Nr. Titel Beschreibung/Bemerkung
1 Wirklich oder g'moin (1996) Scheinen wir nicht manchmal anders zu sein als wir wirklich sind?
2 Teddybär (1997) Eine wahre Geschichte.
3 Der kloane schwarze Kast'n (1998) Die Abenteuer eines Fernseh-Abends
4 Hey, hey, schaugt's her, i bin doch wer (1998) Balzgehabe eines jugendlichen Angebers und Aufreißers
5 Bruno Brutalski (2001) Das Lied ist einem meiner ehemaligen Schüler gewidmet, der davon jedoch nichts weiß. Zum Glück!
6 Maskenball (2002) Hier geht's nicht nur um den Fasching und seine Maskerade.
7 I möcht' frei sei (2002) ... und wief (gescheit) und reich und gut
8 Clowns (2002) ... tragen auch Masken
9 Willkommen im Club der Sieger (1997) ein Blick auf unsere am Erfolg orientierte Gesellschaft
10 A wengerl kritisch (2004) habe ich geschrieben für einen Liederabend am 15.06.04. Ich wollte ihn eigentlich "Willkommen im Club der Sieger" nennen, doch der Veranstalter hat daraus "A wengerl kritisch" gemacht. Da wollte ich für den besagten Abend den Titel dann auch thematisieren.
11 Werbung macht das Leben leichter (1997) oder schwerer?
12 Hauptsache das Klima stimmt (2003) Ein Rückblick im Herbst 2003 auf die vergangenen beiden Sommer. Der eine wurde bekannt als der Flutsommer von 2002, der andere als Dürre-Sommer 2003.
13 Abschminken! (2003) Hat nicht nur mit geschminkten Frauen zu tun - aber auch. Schminkt euch ab und zeigt eure natürliche Schönheit. Die habt ihr!!!!!
14 Ich bin halt was ganz was B'sond'res (1996) "Bist denn du ganz normal?" "Ja, ich bin schon fast unnormal gewöhnlich." "Das ist aber ungewöhnlich." "Ja, das ist aber bei mir ganz normal."
15 Ja des is wirklich wichtig Eine weitere Auseinandersetzung mit dem, was gerade wichtig, trendy und in ist. Der Texthänger im letzten Refrain war mir einfach egal. Ich hoffe, euch geht's auch so.
16 Ambivalenz des Daseins schwieriges Thema - schwieriges Lied
17 Warum lasst du des zua? Eine vorwurfsvolle Frage an Gott, die sich jedoch selber wieder hinterfrägt.

 

Tonstudio

Auch eine Aufnahme im Tonstudio garantiert keine fehlerfreie CD. Dazu müsste man erst mal fehlerfrei spielen und singen. Und damit habe ich immer noch meine Probleme. Ich oder wir haben uns bewusst für den einen oder anderen Texthänger oder schrägen Klang entschieden, wenn ein Lied die nötige Wirkung hatte. Und wirkungs- und stimmungsvoll sind sie durchaus geworden - die 17 Lieder. War eine interessante Sache, hat mir gut gefallen. Ich danke Sigi Schöbel mit seiner Tonküche und komme bestimmt mal wieder.

Der Link hinter dem Tonküchen-Logo führt euch
auf die Web-Seiten von Sigi Schöbel.
Sie geben einen kleinen Einblick in die Welt
dieses Studios und der dort eingesetzten Technik.